Ausseerisch - So redt´ ma im Ausseerlånd

So redt´ ma im Ausseerland - Typische Ausseer Wörter im Sprachgebrauch, hier zum Download (nur für privaten Gebrauch!!)

Typische Wörter, Redewendungen und Aussprüche aus dem Sprachgebrauch im Ausseerland habe ich seit 2011 zusammengetragen, ergänzt durch Aussprüche, Spitznamen, Haus- und Vulgonamen, Flur- und Ortsnamen, alphabetisch sortiert.

Die Sammlung wird wohl nie vollständig sein und laufend ergänzt.

 

Übrigens: Auch für Nichtausseer, Aussee - UrlauberInnen, Zuag´roaste ein unverzichtbares Nachschlagewerk mit manch lustiger oder auch "zweideutiger" Bedeutung.

 

Das gesammelte Werk wird auch bald als Buch mit ca. 170 Seiten unter dem Titel "Ausseerisch - So redt´ ma im Ausseerlånd" erhältlich sein.

Vorwort

Das Ausseerland im Steirischen Salzkammergut ist für seine Bodenständigkeit bekannt und wird oft auch als „10. Bundesland Österreichs“ bezeichnet.

 

Wir, die Einheimischen und Bewohner des Ausseerlandes, sind stolz auf unsere Heimat. Nicht nur die Erzeuger von Trachten, Hüten, Schmuck haben sich einen Namen im In- und Ausland gemacht, auch unsere Sprache - der Ausseer Dialekt - ist manchmal einzigartig. Einige Ausdrücke werden gelegentlich auch in anderen Gegenden verwendet.

 

Zur Sommer- oder Winterurlaubszeit kann man oft Urlauber belauschen, die sich unserer Sprache bedienen wollen und dabei in so manches Fettnäpfchen treten, wenn sie dazu nicht die richtigen Worte finden. Auch „Zuag´roste“, die sich hier seßhaft gemacht haben, können es oft nicht verleugnen, keine „echten“ Ausseer, Altausseer oder Grundlseer zu sein - ganz abzusehen von manch unpassender Auswahl der Bekleidung. Aber das ist wieder ein anderes Thema.

„Ausseerisch - So redt´ ma im Ausseerlånd“ heißt meine Sammlung, die einen kleinen Einblick in „unsere Welt“ geben soll.

Jahrelang habe ich Ausdrücke und Aussprüche gesammelt und in kurzen Worten in die „deutsche Sprache“ übersetzt.

Ergänzt habe ich die Sammlung auch durch Aussprüche, Bilder, Orts- und Flurnamen, Spitznamen, Haus- und Vulgonamen, sofern sie typisch für unsere Gegend sind. Haus- und Vulgonamen stammen aus der Zeit, zu der es noch keine Hausnummern gab und sind manchmal bekannter als der Familienname. Sie dienten zur leichteren Identifizierung der Personen und sind heute noch gebräuchlich.

 

Die Sammlung wird wohl nie vollständig sein, aber ich bemühe mich, diese ständig zu ergänzen.

 

Liebe Leserin, lieber Leser, bitte verzeiht mir manch derbe oder sonstige recht rustikale Ausdrücke, die nicht ganz stubenrein oder jugendfrei sind, aber auch diese gehören einfach dazu, auch wenn sie teilweise heutzutage kaum mehr verwendet werden.

 

Ich wünsche Ihnen / Dir / Euch viel Spaß mit dieser Sammlung.


Ein kleiner "Vorgeschmack" aus 168 Seiten - A4 (KLICK zum Vergrößern):

Bad Aussee - © Alle Fotos sind Eigentum von Gerd Frömmel („www.fg-steirer.at“, siehe auch Fußzeile und Impressum) ©

Z´ruck zur Startseit´n