TIPPS zum Auswintern eines Motorrades für die erste Fahrt im Frühjahr oder Aktivierung nach längerem Stillstand

© Alle Fotos sind Eigentum von Gerd Frömmel („www.fg-steirer.at“, siehe auch Fußzeile und Impressum) ©

Batterie
War die Batterie über den Winter ausgebaut und wurde regelmäßig nachgeladen? Wenn ja, dann braucht sie nur wieder eingebaut zu werden. Anderenfalls muß sie erst mal wieder zum Leben erweckt werden.
Batterie ausbauen, eventuell mit destilliertem Wasser bis zur oberen Markierung auffüllen und mit niedrigem Strom langsam aufladen. Nach dem Einbau die Batteriepole mit Batteriefett einschmieren, um Oxidation durch Sulfatierung vorzubeugen. Auch wartungsfreie Batterien müssen meist nachgeladen werden. Weitere Informationen zu Batterien, Wartung, Pflege, Ein- und Ausbau findest Du unter diesem Link.

 

Beleuchtung
Überprüfung aller Glühlampen, defekte Glühbirnen austauschen. Die Glühbirnen nie mit bloßen Fingern berühren, da Fettrückstände von der Haut bei eingeschalteter Lampe verdampfen und den Reflektor "erblinden" lassen.

 

Bremsanlage
Bremsbeläge auf Verschleiß überprüfen. Bei Bremsscheiben ist eine Sichtprüfung leicht durchführbar. Bei Trommelbremsen ist meist ein Kontrollfenster vorhanden. Verschlissene Bremsbeläge rechtzeitig erneuern. Die Bremsflüssigkeit kontrollieren, sie sollte einmal im Jahr gewechselt werden.

 

Reifen
Die Profiltiefe muß am gesamten Reifen mindestens zwei Millimeter betragen. Bei dieser Gelegenheit die Reifen auf Beschädigung oder Fremdkörper überprüfen. Reifenluftdruck kontrollieren, siehe die im Handbuch angegebenen Werte. HIER findest Du alles, was Du über Motorradreifen wissen solltest.

 

Schmieren beweglicher Teile
Bowdenzüge und alle Hebel und Gelenke mit Kriechöl schmieren. Die Schlösser mit etwas Graphit oder harzfreiem Schmieröl schmieren.

 

Öl und Kühlflüssigkeit, Kardanantriebsöl
Die Stände von Öl und Kühlflüssigkeit überprüfen und ggf. nachfüllen, älteres Motoröl erneuern. KLICK hier für die wichtigsten Informationen zum Motoröl und Motorölwechsel.

 

Rahmen, Verkleidung, Chromteile

Alle Metallteile auf Korrossion überprüfen, Verkleidungsteile und Chromteile auf Beschädigungen überprüfen. Eine Komplettreinigung hast Du hoffentlich schon vor der Stilllegung durchgeführt, ansonsten wünsche ich Dir an dieser Stelle "viel Spaß" beim Entfernen der eingetrockneten Reste von Fliegenleichen und sonstigen Verschmutzungen.

 

Antriebskette
Kettenspannung überprüfen und ggf. einstellen. Die Kette muß bei belasteter Federung etwa 1 Daumenbreite Spiel haben. Anschließend Kette schmieren.

 

Erstes Anlassen
Wenn die Maschine länger als 3 - 4 Monate stillstand, der Motor von innen nicht konserviert wurde bzw. der Treibstoff nicht entleert wurde, könnten Kolbenringe im Zylinder festsitzen oder Ventile verklebt sein. In diesem Fall empfiehlt sich, die Zündkerzen herauszuschrauben und etwas Sprühöl in die Zylinder zu sprühen. Anschließend die Kurbelwelle vorsichtig einige Male drehen lassen. Danach die Zündkerzen wieder einschrauben und den Motor starten. Hohe Drehzahlen sind vorerst zu vermeiden. Zum Thema Zündkerzen findest Du unter diesem Link einige Hinweise.

 

Kennzeichen (Nummernschild)
Nach der (Wieder-) Zulassung das Nummernschild sorgfältig befestigen. Schraubenköpfe und Muttern mit großen Unterlegscheiben versehen. Möglichst selbstsichernde Muttern verwenden.

 

Bist Du auch fit?
Nicht nur das Motorrad soll für die erste Ausfahrt sicher und verkehrstauglich sein. Wie sieht es mit Deiner Fitness aus?

 

 

Wenn alles OK ist wünsche ich Dir viele unfallfreie Kilometer (vielleicht auch mal ins Salzkammergut? Ich zeige Dir gern die schönsten Gegenden - schau hier rein).

 

© Alle Fotos sind Eigentum von Gerd Frömmel („www.fg-steirer.at“, siehe auch Fußzeile und Impressum) ©

zurück zur Übersicht der Tipps
< KLICK