Flaggen Schweiz und Frankreich
Flaggen Schweiz und Frankreich

 

Tour Route des Grandes Alpes (CH, F)  *2008*

Zur Erinnerung an

unseren Freund Peter

R.I.P.

 

Viele schöne Stunden haben wir gemeinsam verbracht,

auch die Tour „Route des Grandes Alpes“

haben wir miteinander bewältigt.

Am 18. August 2012 ist er uns vorausgefahren.

                                                 

In stillem Gedenken an unseren Freund Peter.


Ich stelle Euch gerne meine Erfahrungen zur Verfügung, wenn jemand weitere Informationen über diese Tour haben möchte (Unterkunftsmöglichkeiten, Straßenzustände, Wetterbeobachtungen usw.) Kontaktiert mich über mein Kontaktformular - hier.

Gerd Frömmel Froemmel, A-8990 Bad Aussee, fg-steirer, Tour Route des Grandes Alpes
KLICK auf das Foto zum Betrachten der Bilder

Tour vom 26. Juli bis 10. August 2008

 

< < KLICK auf das Foto links um die Bilder von der Tour zu sehen

 

Die Fahrtroute (Auswahl der wichtigsten Orte und Zwischenstationen). Die gelben Nummern in Klammern sind die Positionsnummern auf der Landkarte, in schwarzer Schrift unsere vorweg gebuchten Hotels:

 

Bad Aussee (1) - Salzburg Walserberg (2) - Bad Reichenhall - Lofer - Wörgl - Innsbruck - Rankweil (3) (1 Übernachtung Best Western Hotel Hoher Freschen, Rankweil) - Oberalppaß (4) - Vaduz - Champex - Champex-lac (5) - Valais (1 Übernachtung Hotel du Glacier) - Gr. St. Bernhard 2472 m (6) - Aosta (7) - Kleiner St. Bernhard (8) - La Rosiere (9) - Seez (10) (1 Übernachtung Belvedere Hotel, Seez) - La Thuile (11) - Val D`Isere - Col de L´Iseran 2764 m - Col du Telegraphe 1600 m - Col du Galibiere 2642 m - Col du Lautaret 2058 m - Col d´Izoard 2361 m - weiter bis Eygliers (12) (1 Übernachtung Hotel Lacour, Eygliers) - Col de Vars 2109 m - Col de La Bonette 2802 m - Col Saint Martin 1500 m - weiter bis Nizza (13) (2 Übernachtungen Hotel Citea, Nizza) - Küstenstrasse nach Monaco (14) - Monte Carlo (15) - retour nach Nizza (16) - über die Route Napoleon - Grasse (17) - Saint Vallier sur Tuje - Castellan - Moustir - Le Bar-sur-Loup - Les Salles-sur-Verdon (18) - Bauduen am Verdon Stausee (19 und 24) (3 Übernachtungen Hotel Les Cavalets, Bauduen) - Lourmarin (20) - Bonnieux (21) - Roussilon (22) - Riez (23) - Ausflüge in unmittelbarer Umgebung z. B. Verdon Schlucht, Ocre Felder - Manosque - Apt (25) - Mont Ventoux 1912 m - Carpentras (26) (1 Übernachtung Hotel Le Fiacre, Carpentras) - Orange (27) - Bollene (28) - George d´Ardeche - Largentiere - Col de Meyrand 1371 m - Col du Pendu - Saint Marcel d´Ardeche - Saint Arcons de Barges (29) (2 Übernachtungen Hotel Le Marconnes, Saint Arcons de Barges) - Barges (30) - Aubenas (31) - Saint Argreve - Valence - Privas (32) - Saint Just de Claix - Vourey - Grenoble (33) (1 Übernachtung Splendid Hotel, Grenoble) - Chambery - Megeve (34) - Saint Gervais - Chamonix (35) - Mont Blanc (36) - Interlaken (37) - Gsteigwiler (38) (1 Übernachtung Steakhouse Steinbock, Gsteig-Wilderswil) - Zürich (39) - Meiningen (40) - Feldkirch (41) (1 Übernachtung Hotel Weißes Kreuz, Feldkirch) - Arlbergpaß - Innsbruck (42) - Lofer (43) - kleines Deutsches Eck - Salzburg - Bad Aussee (44).

Landkarte Tour Route des Grandes Alpes

Die Fahrtstrecke der gesamten Route beträgt ca. 3800 km;

23 Pässe befahren, teilweise bis auf 2850 m;

16 Sonnentage;

0 Regentage;

2 kurze nächtliche Regenschauer;

Höchste Temperatur: 37°C an der Cote d´Azur (Nizza) um 15 Uhr (und das in voller Motorradkluft). Das abendliche Bier verdampfte bereits in unseren Kehlen.

Vorbereitung Tour Route des Grandes Alpes, Gerd Frömmel Froemmel, A-8990 Bad Aussee, fg-steirer

Die Tourvorbereitung begann bereits Anfang März. Nach 3 "Sitzungen" hatten wir die vorläufige Fahrtroute fixiert. Die Zimmerreservierungen führten wir über ein Buchungsportal im Internet durch. Achtung: Möglichst früh buchen. Wir buchten Ende März, was sich als richtig erwies, da bereits einige Absagen kamen bzw. nur mehr wenige freie Zimmer verfügbar waren.

 

KLICK HIER, wenn Du eine Bilderauswahl von unserer Tour sehen möchtest.

 

Wenn Du weitere Informationen über diese Tour haben möchtest kontaktiere mich und verwende bitte mein Kontaktformular.

Gerd Frömmel Froemmel, A-8990 Bad Aussee, fg-steirer

Die nebenstehende Karte (KLICK darauf, um sie zu vergrößern >) zeigt einige der unzähligen Pässe von Nord nach Süd (Schweiz, Italien, Frankreich - bis an die Cote d´Azur). Gut ausgebaute Straßen, viele Kurven, atemberaubende Ausblicke - kein Paß ist mit dem anderen in Bezug auf Landschaft, Vegetation usw. vergleichbar. Ein Erlebnis der besonderen Art.

Ein Tipp an die Motorradfahrer: Auch wenn es im Tal 30°C und mehr hat, auf den höheren Pässen bläst Euch ein frischer Wind entgegen, besonders am Col de L´Iseran (2764 m) und am Col de La Bonette (2802 m, hier hatte es bei strahlendem Sonnenschein nur 8°C). Den Temperaturen angepasste Kleidung wäre äußerst ratsam.

Gerd Frömmel Froemmel, A-8990 Bad Aussee, fg-steirer

Einige Anmerkungen zur Tourgestaltung / Hotelbuchung / Verkehr / Zahlungswesen:

 

Bist Du als Motorradfahrer unterwegs und möchtest möglichst viele Pässe befahren dann denke daran, daß Du viele Höhenmeter überwinden musst, was auf Grund des Verkehrs oft zeitraubend ist. Also nicht zu großzügig kalkulieren. Wir hatten unsere täglichen Strecken in den Alpen auf  150 bis max. 200 km begrenzt, da wir uns auch die kleinen Orte und Sehenswürdigkeiten neben den Straßen anschauen wollten. Es gibt hier wirklich viel zu sehen. Weiters denke auch an die Temperaturen "oben" und "unten", aber das habe ich im vorigen Absatz schon geschrieben.

 

In der Hauptreisezeit sind naturgemäß jede Menge Wohnmobile und Wohnwagengespanne unterwegs. Fährst Du als MotorradfahrerIn hinter einem Wohnwagenfahrer dann halte genügend Abstand. Man glaubt es nicht, aber die bleiben auch in Kurven stehen um "ach wie schön" die Gegend zu bewundern. Manche Kehren sind stark nach innen hängend. Und jetzt spreche ich aus eigener Erfahrung: Fährst Du zu knapp hinter einem solchen Gefährt und der vor Dir bleibt in einer hängenden Kurve plötzlich stehen dann trittst Du mit einem Bein ins Leere.  So schnell kannst Du gar nicht reagieren und Du liegst unter Deinem Motorrad. Ich habe damals die Situation nur durch ein kräftiges Drehen am Gasgriff noch retten können und bin trotz Gegenverkehr noch irgendwie an diesem Wohnwagen vorbeigekommen.

 

Alle Paßstraßen sind sehr gut ausgebaut. Es gibt auch genügend Rastmöglichkeiten auf den Pässen.

Sofern man nicht als Camper oder auf´s "Gerate wohl" unterwegs ist empfiehlt sich auf jeden Fall, die Hotelbuchungen einige Monate im Vorhinein vorzunehmen. Besonders in der Hauptreisezeit sind die Unterkünfte schon frühzeitig ausgebucht. Es ist nicht besonders angenehm am Ende eines Tages - bei Hitze oder Regen - noch ein freies Zimmer suchen zu müssen.

Natürlich gibt es auch hier speziell für Motorradfahrer eingerichtete Unterkünfte.

 

Bis auf wenige Motorradfahrer, die diese herrliche Gegend als Rennstrecke mißbrauchen rollt hier der Verkehr sehr gesittet. Über die Verkehrsvorschriften brauche ich an dieser Stelle nichts zu berichten, dazu gibt es genügend Infos im WWW.

Für Motorradfahrer mit kleinen Tanks: Über die Pässe gibt es so gut wie keine Tankstellen, also rechtzeitig volltanken. Im Tal ist das Tankstellennetz sehr gut ausgebaut.

 

Geld / Zahlungsverkehr: Sehr angenehm ist mir aufgefallen, daß im Zeitalter von "Plastikgeld" alle Arten von Kredit- und Bankomatkarten akzeptiert werden. Auch die Bezahlung kleiner Konsumationen in einem Kaffeehaus oder Restaurant werden selbstverständlich auch mit Karte akzeptiert. Die Kellner sind mit Funkterminals ausgestattet und die Transaktion findet direkt am Tisch statt. Auch die meisten Lebensmittel- und anderen Geschäfte - Hotels sowieso - akzeptieren alle Karten. Somit entfällt das Mitführen größerer Bargeldbeträge oder die teure Bargeldbehebung an Geldautomaten / Bankomaten.

In dieser Beziehung hat Österreich noch jede Menge Nachholbedarf (auch jetzt noch - 2013, 5 Jahre nach dieser Tour).

zu Touren / Ausfahrten
zu Touren / Ausfahrten